Ökologisch Gärtnern: Beete mulchen

Ökologisch Gärtnern: Beete mulchen

Ein gesunder Boden ist die beste Voraussetzung für gärtnerische Erfolge: die Pflanzen gedeihen und sind gegen Schädlinge und Krankheiten gewappnet. Auf künstliche Düngemittel kann man verzichten, wenn die natürlichen Kreisläufe berücksichtigt werden. Dazu gehört das Mulchen der Beete.

Beim Mulchen werden die Beete mit organischen Materialien abgedeckt und befördern so den Prozess der Humusbildung direkt bei der Pflanze. Denn Grünschnitt und Pflanzenreste erfüllen nicht nur auf dem Kompost eine wertvolle Funktion. Das organische Material bietet optimale Nahrung und Lebensraum für viele nützliche Bodenlebewesen, die wiederum für eine gute Bodenstruktur und -qualität bedeutsam sind. Gleichzeitig ist es ein Schutz vor einem zu schnellen Austrocknen der Flächen.

Erdkröte im Stadtgarten Connewitz
Die kleine Erdkröte fühlt sich unter dem Mulchmaterial im Stadtgarten Connewitz wohl

Geeignetes Material gibt es in (fast) jedem Garten

Rasenschnitt, Beikräuter (z.B. Brennnessel, Borretsch, immer vor dem Aussamen!), Grünschnitt, aber auch die ausgegeizten Triebe der Tomatenpflanzen eignen sich hervorragend und können ganz im Sinne der natürlichen Kreislaufwirtschaft dem Boden gleich wieder zugeführt werden. Die Schicht sollte wenigstes 5 cm hoch sein. Voraussetzung ist selbstverständlich immer, dass diese Pflanzenreste gesund sind! Mit Mehltau oder Braunfäule befallene Pflanzenteile gehören weder aufs Beet noch auf den Kompost. Sie müssen über die braune Biotonne entsorgt werden. Das Mulchmaterial bietet Unterschlupf für kleinere Nützlinge (Tausenfüßer, Asseln, Regenwurm) und im besten Fall fühlen sich dort auch größere Helfer wie die Erdkröte wohl. Dann hat man gleich einen natürlichen Partner bei der Nacktschneckenjagd.

Der besondere Tipp unserer Stadtgartengärtnerinnen: Langgras oder sonstiges größeres Grünmaterial zu sogenannten "Mulchwürsten" ineinander verdrehen und kreisförmig um die Pflanzen legen. Auf diese Weise werden die schützenden und nährenden Eigenschaften des Mulchs besonders lange aufrecht erhalten.

Kommen Sie gerne im Stadtgarten Connewitz vorbei. Dort können Sie sich die praktische Umsetzung anschauen und Ihre Fragen zum Thema Mulchen und Bodengesundheit anbringen.

Zurück