Gießerstraße: Frisch saniert, doch etwas fehlt noch

Gießerstraße: Frisch saniert, doch etwas fehlt noch

Die Gießerstraße in Kleinzschocher hat ein neues Gewand. Wir Ökolöwen hatten uns in die Vorplanung eingebracht. Nicht alle Hinweise wurden umgesetzt.

neu gestalteter Kreuzungsbereich zwischen Gießerstraße und Rolf-Axen-Straße mit Straßenbau, Sitzbank und aufwendigem Gehwegpflaster

Die Gießerstraße durchzieht das Wohngebiet zwischen Antonienstraße und Dieskaustraße im Leipziger Stadtteil Kleinzschocher. Nach der Sanierung können sich die AnwohnerInnen jetzt über Straßenbäume freuen. Die Kreuzungsbereiche wurden sicherer gemacht und teilweise aufwendig gestaltet. An der Kreuzung zur Rolf-Axen-Straße machen Sitzbänke einen neuen kleinen Stadtplatz zu einer runden Sache – eine Lösung, die wir Ökolöwen auch bei anderen Straßenausbauten immer wieder einfordern. Sogar neue Fahrradbügel gibt es jetzt in der Gießerstraße, auch wenn es davon ruhig etwas mehr hätten sein können. Das gesamte Erscheinungsbild ist deutlich freundlicher als vor dem Umbau.

Gehwege der Gießerstraße bleiben zu schmal

Zoom in die sanierte Gießerstraße mit geparkten Autos links und rachts am Straßenrand, sowie RadfahrerInnen und Autos auf der Fahrbahn
Gießerstraße: Viel Platz für parkende Autos - wenig Platz für Fußgänger

Bereits 2016 haben wir in unserer Stellungnahme zu den Umbauplänen der Gießerstraße bemängelt, dass die Gehwege zu schmal geplant sind. Baurichtlinien sehen eine absolute Mindestbreite von 2,50 Metern für Gehwege vor - der Platzbedarf für zwei sich begegnende Fußgänger. Die Stadtverwaltung hat das leider nicht umgesetzt. Die Gehwege in der Gießerstraße sind jetzt mit teilweise nur 1,80 Metern, deutlich zu schmal geraten. Man wollte eine möglichst hohe Zahl an Parkplätzen erhalten und hat die Belange des Fußverkehrs untergeordnet.

Die Verwaltung hat hier (wieder einmal) missachtet, was die Baurichtlinien und der ‚Stadtentwicklungsplan (STEP) Verkehr und Öffentlicher Raum‘ der Stadt Leipzig eigentlich vorschreiben. Dieser Planungsfehler ist nun nicht mehr zu reparieren. Hier können wir Ökolöwen das Verkehrsamt nur auffordern, die Beschlusslage bei kommenden Straßensanierungen endlich zu akzeptieren.

Tempo 30 und Zebrastreifen fehlen noch

sanierter Kreuzungsbereich Creuzigerstraße und Gießerstraße. Ein Radfahrer biegt ab. Mutter und Kind wollen die Straße überqueren.
Tempo 30 Schilder und Zebrastreifen für den Schulweg fehlen noch.

Anders sieht es beim Thema Tempo 30 aus. Eine Geschwindigkeitsbegrenzung für den Teil der Gießerstraße ist notwendig und auch möglich - entweder als Tempo-30-Zone oder mit der Beschilderung einer Tempo-30-Streckengeschwindigkeit. Wir fordern die Stadtverwaltung auf, die Tempo 30 Schilder unverzüglich aufzustellen!

Für den Ausbau der Gießerstraße hatten wir Ökolöwen auch Zebrastreifen angeregt. Im Wohngebiet entsteht eine neue Grundschule für Kleinzschocher. Der Schulweg verläuft über die Gießerstraße. An den Stellen braucht es Fußgängerüberwege, bevor die Schule eröffnet wird.

Zurück