Medien im Dialog: Landesfilmdienst Sachsen e.V.

Medien im Dialog: Landesfilmdienst Sachsen e.V.

“Ein nachhaltiges Leipzig bedeutet für uns, Menschen aller Alters- und Zielgruppen für ein umweltbewusstes und verantwortungsvolles Miteinander zu sensibilisieren und auf Zusammenhänge zwischen eigenem lokalen Handeln und globalen Prozessen hinzuweisen – sowohl im analogen als auch im digitalen Raum.”

Landesfilmdienst Sachsen e.V.

Medien im Dialog © Landesfilmdienst Sachsen e.V.

Mit dem Projekt „Medien im Dialog – Die Welt mit anderen Augen sehen“ leistet der Landesfilmdienst Sachsen e.V. einen Beitrag zur Erreichung der Sustainable Development Goals (SDGs) der Agenda 2030.

Es richtet sich an Schüler:innen aller Altersgruppen und Schularten, Kinder und Jugendliche im Rahmen der außerschulischen Bildung, Multiplikator:innen, entwicklungsbezogen arbeitende Vereine und Initiativen sowie die breite Öffentlichkeit in Sachsen mit Schwerpunkt auf dem ländlichen Raum.

Kontakt: Landesfilmdienst Sachsen e.V., Karl-Heine-Straße 83, 04229 Leipzig
Weitere Infos: www.medien-im-dialog.info

15.06./29.06. // Filmnachmittag für Horte: SUPA MODO

Kenia / Deutschland 2018, Spielfilm, 72 Min., FSK: 0, empf. ab 8 Jahren

Die neunjährige Jo liebt Actionfilme und träumt davon, selbst eine Superheldin zu sein. Ihr größter Wunsch: einen Film zu drehen, in dem sie selbst die Hauptrolle spielt. Wenn Jo in ihrer Fantasie spannende Abenteuer als Superheldin erlebt, vergisst sie, dass sie unheilbar krank ist. Das bringt Jos Schwester auf eine Idee, wie Jos Traum von einer Film-Hauptrolle wahr werden kann. Sie ermutigt Jo, an ihre magischen Kräfte zu glauben und animiert das ganze Dorf, Jos Traum wahr werden zu lassen

Dieses Angebot bezieht sich auf die Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) gemäß der Lehrpläne und richtet sich speziell an Schulklassen ab Klassenstufe 8. Zum Film erfolgt die kritische Auseinandersetzung mit dem Thema Mode und die Erarbeitung alternativer Handlungsmöglichkeiten zu gegenwärtigen Strukturen.

Hinweis: Für Hortgruppen auf Wunsch mit Filmauswertung, gesamte Dauer 120 Minuten
Eintrittspreis: 3€

Datum und Uhrzeit: 15.06./ 29.06., 15:00 Uhr

Veranstaltungsort: Kino Cineding

23.06. // SOLAWI-Abend: UNSER BODEN, UNSER ERBE

D 2019, Marc Uhlig, Dokumentarfilm 79 Min., FSK: 0

Wie wollen wir in Zukunft leben? Weißt du eigentlich, was sich unter deinen Füßen abspielt? Die dünne Humusschicht des Bodens versorgt alle Menschen auf der Welt mit Lebensmitteln, sauberem Trinkwasser und sauberer Luft. Und sie kann das Klima retten!

Der Dokumentarfilm Unser Boden, unser Erbe zeigt, wie wichtig und zugleich extrem bedroht die Lebensgrundlage Boden ist.

Mit Filmgespräch mit Expert:innen der Leipziger Solidarischen Landwirtschaft (SOLAWI) Kleine Beete e.V..
Die Veranstaltung wird in Kooperation mit Fridays for Future Grimma und dem Kinder- und Jugendhaus "Come In" Grimma durchgeführt.

Hinweise: Eine Reservierung ist notwendig.
Eintrittspreis: 3€

Datum und Uhrzeit: 23.06.2021, 20:00 Uhr

Veranstaltungsort: hybride Veranstaltung, parallel im Kino Cineding und Online

24.06. // WELCOME TO SODOM - DEIN SMARTPHONE IST SCHON HIER

Ghana / Ö 2018, Dokumentarfilm / Florian Weigensamer, Christian Krönes, 92 Min., FSK: 6

Im Stadtteil Agbogbloshie in Ghanas Hauptstadt Accra werden veraltete Smartphones oder Computerbildschirme aus europäischen Staaten auf riesige illegale Müllhalden verfrachtet. Die Kamera fängt die gefährlichen Bedingungen ein, unter denen die Menschen dort leben und die den mühseligen Umständen mit trotzigem Pragmatismus oder Anzeichen des Wahnsinns begegnen.

Ein wichtiger, schonungslos ehrlicher Film über unsere Verantwortung im digitalen Zeitalter.

Hinweise: Die Veranstaltung findet mit Filmgespräch statt. Eine Reservierung ist notwendig.
Eintrittspreis: 3€

Datum und Uhrzeit: 24.06.2021, 20:00-22:00 Uhr

Veranstaltungsort: Kino Cineding

frei wählbar // BNE-Angebot für Schulklassen: THE TRUE COST - DER PREIS DER MODE

A. Morgan, USA 2015, 92 Minuten

Ein Pullover oder eine Hose für weniger als 10 Euro, ein Hemd für 5 – oft geht man in Kleidungsgeschäfte und ist begeistert, wie billig die neueste Mode bei uns zu haben ist. Doch wie kann es sein, dass Kleidung bei uns so wenig kostet? THE TRUE COST – Der Preis der Mode macht sich auf die Suche und verfolgt eindrucksvoll den Weg, den die Kleidung macht, bevor sie zu uns ins Geschäft kommt. Die bedrückende Antwort auf die Frage ist: Es darf nicht sein!

Dieses Angebot bezieht sich auf die Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) gemäß der Lehrpläne und richtet sich speziell an Schulklassen ab Klassenstufe 8. Zum Film erfolgt die kritische Auseinandersetzung mit dem Thema Mode und die Erarbeitung alternativer Handlungsmöglichkeiten zu gegenwärtigen Strukturen.

Hinweise: Dauer 3 Unterrichtseinheiten
Eintrittspreis: 3€

Datum und Uhrzeit: frei wählbar

Veranstaltungsort: je nach Wunsch online/ in der Schule/ im Kino Cineding

Zurück