Jetzt mitmachen beim Masterplan Grün

Jetzt mitmachen beim Masterplan Grün

Eine zentrale Forderung des Ökolöwen-Appells 'Mehr Grün für Leipzig' wird nun endlich angegangen. Die Stadtverwaltung beginnt die Arbeit zum Masterplan Grün mit einer Bürgerbeteiligung. Deine Meinung ist gefragt!

Hildebrandplatz in Leipzig

Gegenwärtig geraten viele grüne Flächen in Leipzig in den Fokus für Bauvorhaben. So verschwinden Brachen, Grünflächen, Bäume, Sträucher und Hecken täglich direkt vor unseren Türen. Das muss sich ändern!

Erfolg für Mehr Grün für Leipzig: Beteiligung zum Masterplan Grün

Mit dem Start der Bürgerbeteiligung zum Masterplan Grün wird eine zentrale Forderung unseres Appells Mehr Grün für Leipzig nun endlich angegangen – dank mittlerweile über 17.500 UnterstützerInnen.

Im Juni 2018 wurde das Beteiligungsverfahren zum Masterplan Grün beschlossen. Die Erarbeitungsphase des Masterplans sieht vor, die Bevölkerung sowie die Umweltverbände mit verschiedenen Formaten intensiv zu beteiligen. Damit wird es für alle LeipzigerInnen möglich sein, sich für mehr Grün in Leipzig einzusetzen. Wir Ökolöwen werden den gesamten Prozess proaktiv begleiten und auf schnelle Umsetzung pochen.

So kannst Du Dich einbringen

Hier findest Du die aktuellen Formate, wie Du Dich im Rahmen der Beteiligung einbringen kannst und was bisher stattfand:

Online-Umfrage ausgewertet - Ein grünes Leipzig ist essentiell

Seit dem 31. Mai ist die Online-Umfrage zum Masterplan Grün abgeschlossen. 3.559 LeipzigerInnen haben sich beteiligt und zur grünen Infrastruktur ihrer Stadt geäußert. Nun wurden von der Stadt Leipzig erste Ergebnisse veröffentlicht:

Für 87 Prozent der TeilnehmerInnen ist Stadtgrün und Gewässer sehr wichtig für das eigene Wohlbefinden und die Lebensqualität. Dreiviertel wünschen sich möglichst viel Grün für Leipzig. Für 56 Prozent davon sollte Grün nah an der eigenen Wohnung sein. Knapp 80 Prozent der Teilnehmenden sagen, dass ihnen das Thema Klimaanpassung sehr wichtig ist, gefolgt von Biodiversität mit 75 Prozent. Sorgen bestehen hingegen beim Thema Bauaktivitäten in der Stadt und dem damit zusammenhängenden Grünschwund, sowie beim Thema Straßenbäume. So wünscht sich ein Fünftel vor allem mehr begrünte Straßen in ihrem eigenen Stadtteil. Für jedeN zweiteN BefragteN ist der Grünanteil im Umfeld sogar ausschlaggebend für die Wahl des eigenen Wohnortes. Mehr als die Hälfte der Teilnehmenden fühlt sich von schlechter Luft und Hitze stark bis sehr stark belastet. Die Umfrage zeigt außerdem, dass die Vernetzung von Stadtgrün schnellstmöglich vorangetrieben werden muss, damit mehr grüne Rad- und Fußwege entstehen.

Diese erste Bilanz und nicht zuletzt die hohe Teilnehmerzahl bestätigen, dass Mehr Grün für Leipzig essentiell ist. Nun gilt es, den Masterplan Grün zügig aufzustellen, damit Leipzig für uns und kommende Generationen lebenswert bleibt. Alle Umfrageergebnisse findest Du hier.

Erstes Bürgerforum am 10. April 2019

Am 10. April veranstaltete die Stadt das erste Bürgerforum zum Masterplan Grün in der Stadtbibliothek. Über 200 LeipzigerInnen diskutierten über Leipzigs grüne Zukunft und brachten ihre Ideen und Wünsche für 'Mehr Grün für Leipzig' ein.
Die Stadt präsentierte den TeilnehmerInnen erste Ergebnisse der Online-Umfrage: Stadtgrün ist für 99,6 Prozent der LeipzigerInnen von sehr großer Bedeutung. Besonders wichtig sind ihnen eine gesamtstädtische Begrünung sowie das eigene, grüne Wohnumfeld. Die TeilnehmerInnen der Umfrage wünschen sich vor allem in ihrem Stadtteil mehr Straßenbäume, grüne Wegeverbindungen sowie begrünte Stadtplätze und den Erhalt grüner Brachflächen. Die Befragten suchen Leipzigs grüne Orte hauptsächlich zum Entspannen, Natur genießen, Spazieren gehen und wegen der frischen Luft auf.

Leipziger Grüngang Nr. 1 - Grün-Schnitt durch die Südvorstadt am 4. Mai 2019

Trotz Regen und Kälte nahmen am 4. Mai 2019 über 20 LeipzigerInnen am ersten "Forschungs-Spaziergang" teil und diskutierten direkt vor Ort, ob Leipzig wirklich so grün ist, wie viele annehmen. Spaziergangsforscher Bertram Weisshaar zeigte zusammen mit uns Ökolöwen den scharfen Kontrast zwischen grünen Inseln und grauen Betonwüsten auf. Die TeilnehmerInnen waren sich einig: Hinterhöfe gilt es zu grünen Oasen umzuwandeln. Gerade hier ist noch viel Nachholbedarf.

Leipziger Grüngang Nr. 2 - Grün-Ränder im Leipziger Norden am 22. Juni 2019
Grüngang 2: Spaziergang über eine Brachfläche
Grünggang Nr. 2 im Leipziger Norden

Am zweiten Leipziger Grüngang nahmen über 35 LeipzigerInnen teil. Bei sonnigem Wetter führte uns der Spaziergangsforscher Bertram Weisshaar durch die Wildnis des Leipziger Nordens. Hier wurde schnell klar: Leipzigs Freiflächen mit hoher ökologischer Bedeutung brauchen einen Schutzstatus. Die TeilnehmerInnen waren sich schnell einig, dass Leipzig mehr blühende Wiesen braucht anstelle von englischem Einheitsrasen.

Leipziger Grüngang Nr. 3 - Reste-Grün in der Ostvorstadt am 21. September 2019

Im dritten „Forschungs-Spaziergang“ nimmt Spaziergangsforscher Bertram Weisshaar das verbleibende Grün in der Ostvorstadt in den Fokus. Eine der zentralen Fragen: Entstehen parallel zu den Neubauten auch neue Räume für Naherholung und für die Anpassung der Stadt an die Klimakrise? Dieser Grüngang ist in zwei Etappen aufgeteilt. Der erste Startpunkt ist 13:30 Uhr an der Moritzbastei (Kurt-Masur-Platz / Universitätsstr.). Der zweite um 15:30 Uhr am Garten Mendelssohnhaus, Goldschmidtstr. 12. Hier gibt's nähere Infos zum Spaziergang.

Mehr Grün für Leipzig - Appell unterschreiben und verbreiten

Du hast den Appell Mehr Grün für Leipzig noch nicht unterschrieben? Dann hier entlang für Deine Unterschrift – teile den Appell gern auch mit Deinen FreundInnen, Bekannten und Familie!

Appell-Listen zum Ausdrucken und Verteilen

Zurück