"Grün" bauen muss zur Pflicht werden!

"Grün" bauen muss zur Pflicht werden!

An Leipzigs Häusern ist alles grau. Dabei ist grün doch viel schöner. Wir Ökolöwen fordern, dass grünes Bauen zur Pflicht wird und haben auch schon die Lösung parat!

trister, grauer Neubau an der Ecke Schützenstraße und Querstraße

Grün am Bau wird immer noch als Luxus und Spinnerei abgetan. Dabei sind Fassaden- und Dachbegrünung, grüne Hinterhöfe und blühende Vorgärten beim Bauen das Gebot der Stunde. Denn der graue Bausektor trägt maßgeblich zur Klimakrise und zum Artensterben bei. Deshalb muss ökologisch wertvolles Grün an Neubauten von Anfang an mitgedacht werden. Wir Ökolöwen fordern mit unserem Appell „Mehr Grün für Leipzig“ grüne Hinterhöfe und Gärten auf den Dächern für alle. Grünes Bauen muss in Leipzig verpflichtend werden!

Preistreiber sind die Immobilienspekulationen

“Aus Kostengründen” heißt es häufig, wenn grüne Hinterhöfe, grüne Fassaden oder grüne Dächer fehlen. Schaut man etwas genauer hin, hält dieses Argument nicht lange stand. Die Preistreiber sind die hohen Grundstückspreise und die Spekulationen, die mit den Grundstücken betrieben werden. Unnötige und überteuerte Luxussanierungen jenseits des tatsächlichen Bedarfes tragen ebenso zu hohen Baukosten bei.

Gleiche Grundsätze für alle. Niemand wird benachteiligt.

Grauer Neubau Lindenauer Hafen
grauer Neubau am Lindenauer Hafen

Viele Planer:innen und Architekt:innen wollen ökologisch bauen und Stadtgrün an und auf Gebäuden integrieren. Problem ist, dass sie immer wieder ihre grünen Vorschläge für Neubauten bei Auftraggeber:innen rechtfertigen und durchbringen müssen. Verpflichtende Vorgaben für grünes Bauen würden dies vereinfachen, denn dann gelten die gleichen grünen Baustandards für alle.

Verbindlichkeit beschleunigt Prozesse

Mit Vorgaben zum grünen Bauen werden zudem auch Planungsdauer, Antragsprozesse und Verwaltungsaufwand reduziert, da nicht jede einzelne Maßnahme erst verhandelt werden muss. Durch verbindliches grünes Bauen sind diese gesetzt und das für alle Beteiligten.

 

Vorteile von grünen Fassaden und Dächern – auch finanziell

Arabellapark München - Entwurf von Aika Schluchtmann
Arabellapark München - Entwurf von Aika Schluchtmann

Grünes Bauen hat viele Vorteile:

  • Dämmung und Ausgleich von Temperaturextremen
  • Filtern von Feinstaub
  • Reduzierung von Lärm
  • Schutz der Bausubstanz
  • Regenwasser wird zurückgehalten.

Jede:r einzelne Hausbesitzer:in kann sich so die Regenwassergebühr sparen, die pro versiegeltem Quadratmeter einem Euro jährlich entspricht. Auch das Entfernen von Graffitis fällt bei begrünten Fassaden weg. Grünes Bauen lohnt sich also auf kurz oder lang. Die dauerhafte Reduzierung der Betriebskosten und Energiekosten steht somit den Investitionen beim Bau positiv gegenüber.

Leipzig braucht eine Grünsatzung

Neubauten ökologisch und grün zu gestalten, macht unsere Wohnviertel lebenswerter – vor allem jene, denen es an Grün mangelt. Grüne Fassaden und Dächer, blühende Vorgärten und grüne Hinterhöfe helfen die Artenvielfalt in Leipzig zu retten und verbessern zusätzlich die Luftqualität, wehren Hitze ab und wirken positiv auf das Stadtklima. Damit Grün am Bau endlich zur Pflicht wird, braucht Leipzig eine Grünsatzung!

Unterstütze unsere Forderung nach verpflichtendem grünen Bauen mit Deiner Unterschrift und unterschreibe jetzt unseren Ökolöwen-Appell „Mehr Grün für Leipzig“.

*Hurra! Wir sind jetzt 2.000 Ökolöwen. Ein wichtiger Meilenstein!

Doch je mehr Ökolöwen wir sind, desto mehr Gewicht hat unser Wort bei Gesprächen mit Stadträt:innen, Bürgermeister:innen, Amtsleiter:innen und in Gremien. SEI JETZT DABEI!

Zurück