Blühende Baumscheiben statt Kahlrasur!

Blühende Baumscheiben statt Kahlrasur!

Wenn es um die Entfernung jedes noch so kleinen Pflänzchens auf Baumscheiben geht, ist die Leipziger Stadtreinigung sehr gründlich. Die Argumente für das Vorgehen sind haltlos. Wir Ökolöwen fordern: Lasst es endlich wachsen!

Begrünte Leipziger Baumscheibe u.a. mit blau blühendem Natternkopf

In Leipzigs Straßen stehen rund 60.000 Bäume in Baumscheiben. Das sind 180.000 Quadratmeter blühendes Baumbeet-Potential. Gerade in Zeiten massiven Artensterbens gilt es mehr denn je, dieses Potential zu nutzen. Doch jedes Jahr aufs Neue! Ob liebevoll angelegtes Baumbeet oder spontaner Wildkräuterwuchs, die Stadtreinigung sowie die beauftragten Pflegefirmen rücken aus und entfernen fein säuberlich jegliches Grün von Baumscheiben. Das muss endlich aufhören!

Leipzigs Baumscheiben müssen blühen!

Über 21.5000 Unterzeichner:innen des Appells Mehr Grün für Leipzig, wir Ökolöwen und der Nabu Leipzig fordern: Stadtreinigung und Amt für Stadtgrün und Gewässer, stoppt endlich die Kahlrasur - Leipzigs Baumscheiben müssen blühen! Dies gilt für die Baumscheiben, die mit viel bürgerlichen Engagement von Leipziger:innen bepflanzt und gepflegt werden. Zudem müssen die Wildkräuter, die sich auf Baumscheiben spontan angesiedelt haben, stehen bleiben! Denn auch ein Löwenzahn leistet seinen eigenen wertvollen Beitrag zum Erhalt der Artenvielfalt.

An dieser Stelle appellieren wir an die Stadt Leipzig wiederholt, dass sie sich dem Bündnis Kommune biologische Vielfalt verschrieben hat und aktiv für den Erhalt der Artenvielfalt agieren muss. Auf Baumscheiben geht es ganz einfach: wachsen lassen!

So argumentiert die Stadt Leipzig ihr Vorgehen

eine ausgefegte Baumscheibe in der Tschaikowskystraße
So nicht! Bereinigte Baumscheibe in der Tschaikowskystraße

Ob Anfragen von Bürger:innen oder unsere Gespräche mit der Stadtreinigung sowie mit dem Amt für Stadtgrün und Gewässer - immer wieder werden für das gründliche Vorgehen die Verkehrssicherheit und die Reinigungspflicht herangezogen, beruhend auf Paragraphen des Sächsischen Straßengesetzes und der Satzung über die Straßenreinigung der Stadt Leipzig. Die Stadtreinigung argumentiert, sie sei verpflichtet Wildkräuter von Baumscheiben zu entfernen, da dies zur "Reinigung" von Gehweg und Fahrbahn gehöre. Der Begriff Reinigen sei so zu verstehen, dass alles beseitigt werden müsse, was nicht zur Straße gehört. Dazu zählen neben Müll und Hundekot eben auch Wildkräuter.

Aus Sicht von uns Ökolöwen ist diese Argumentation haltlos. Denn weder im Sächsischen Straßengesetz noch in der Satzung der Straßenreinigung ist das Entfernen von Wildkräutern und Baumbeeten aufgeführt! So kann sich die Pflege von Baumscheiben maximal auf den Rückschnitt von Gewächsen beschränken, die eine Wuchshöhe von mehr als 70 Zentimetern aufweisen, dornig oder rankend sind.

Darüber hinaus wird immer wieder seitens der Stadt argumentiert, dass der Bewuchs der Baumscheibe in Konkurrenz mit dem Baum stehe. Diese Begründung ist bei Jungbäumen (in den ersten drei Jahren) auch standhaft. Aber generell dient ein Baumbeet als schützende Pflanzendecke. Die Wildblumen im Baumbeet lockern den Boden auf und ermöglichen dem Baum Sauerstoff, Wasser und Nährstoffe leichter aufzunehmen.

Wir Ökolöwen engagiert für mehr Artenvielfalt am Straßenrand

Straßengrün ist sehr vielfältig: bepflanzte Baumscheiben, Straßenbäume, Blühstreifen, grüne Verkehrsinseln bis hin zu grünen Gleisbetten, Kletterpflanzen an Masten und Lärmschutzwänden oder Dachbegrünung der Haltestellen. Diese Vielfältigkeit am Straßenrand kann einen enormen Beitrag zum Erhalt der Artenvielfalt leisten, denn nur so werden kleinräumige und bisher isolierte Lebensräume miteinander verbunden.

Eine bunt blühende Baumscheibe in Leipzig mit Kornblume, Färberkamille und vielen anderen
Leipzigs Baumscheiben müssen blühen!
  • Wir Ökolöwen haben erreicht, dass die Stadt Leipzig jedes Jahr 1.000 neue Straßenbäume zusätzlich pflanzen muss. Denn 64 Prozent der Leipziger Straßen sind ohne Bäume.
  • Grün ist nicht gleich Grün. Zusammen mit dem Jugendparlament haben wir erwirkt, dass die Leipziger Standards für Straßenbegleitgrün ökologisch werden.
  • Blühende Vorgärten statt Schotterwüsten! Für Leipzig gibt es nun ein explizites Verbot!
  • Wir Ökolöwen fordern, dass Grün bauen zur Pflicht wird. Hier fordern wir die Leipziger Grünsatzung. Durch gute Zusammenarbeit mit Die Linke ist diese auf dem Vormarsch.
  • Mit unserem Projekt Leipzig blüht auf unterstützen wir Ökolöwen Leipzigerinnen und Leipziger bei der Bepflanzung und Pflege von Baumscheiben.
  • Mit unserem Projekt Kletterfix beraten wir zu Fassadenbegrünungen und schaffen so grüne Flächen in der Vertikalen.
  • Gemeinsam mit Leipziger:innen haben wir schon tausende Krokusse, Traubenhyazinthen, Blausterne etc. in Baumscheiben und Grünflächen gesteckt. Neben unseren jährlichen Frühblüher-Aktionen haben wir hier noch mehr tolle Projekte und Tipps für Dich.

Bring Leipzig mit uns zum Blühen!

Leipzig soll blühen

Bestell Dir Deine heimische Wildblumen-Mischung und lass ein Naschbüffet für Biene, Schmetterling und Co. wachsen. Ob Balkon, Garten oder Hinterhof - Deine Blühinsel ist eine von 5.000 in diesem Sommer in Leipzig und Dein Beitrag zu mehr Artenvielfalt.

Zurück