Umweltbibliothek Leipzig: ein Hoffnungsschimmer?

Umweltbibliothek Leipzig: ein Hoffnungsschimmer?

Die gute Nachricht ist, dass sich auch der Stadtrat auf der Ratsversammlung am 9. Juli 2020 zum Erhalt der Umweltbibliothek als wichtigem Erbe der Friedlichen Revolution und als unverzichtbarem Bestandteil der Umweltbildung und -information in Leipzig bekannt hat.

Junge Frau und zwei Kinder in der Umweltbibliothek Leipzig

Leider gab es keine Mehrheit für die notwendige Finanzierung der Bibliothek für 2020 und 2021. Aber der Oberbürgermeister soll bis zum 3. Quartal 2020 ein neues Konzept zur Sicherung und langfristigen Weiterentwicklung der Umweltbibliothek vorlegen. Die Kombination der Beschlüsse, der damit verbundenen Aufträge und das Bekenntnis stehen für uns im Widerspruch. Warme Worte retten keine Bibliothek, ein zukunftsfähiges Konzept in wenigen Wochen zu erstellen, ist mehr als sportlich. Für den erfolgreichen Betrieb der Umweltbibliothek mit wachsenden Zahlen bei Leser:innen, Ausleihzahlen sowie Veranstaltungen und Besucher:innen gibt es ein Konzept - es wird seit Jahren umgesetzt. Doch nicht mal dafür war die Mehrheit des Stadtrates bereit, die notwendige Finanzierung bereitzustellen. Nun also ein größeres Konzept, welches wir auch als sinnvoll erachten und an dessen Entwicklung wir uns gerne maßgeblich beteiligen möchten. Doch mit einem Schiff in Not, das droht zu sinken, ist es ungleich schwerer neuen Kurs zu nehmen und zu neuen Ufern aufzubrechen.

UNSERE LETZTE CHANCE - WERDE BIBO-RETTER:IN

Zurück