Schriftgrösse A A
Ökolöwe - Umweltbund Leipzig e.V.
20.12.2017 (aktualisiert am 22.12.2017)

Ohne Giftraketen ins neue Jahr

Ohne Giftraketen ins neue Jahr

Knaller, Raketen, China-Böller – was als Brauch gilt, kostet eine Menge Geld und belastet ernstzunehmend Umwelt und Gesundheit.


Wussten Sie, dass zum Jahreswechsel über 100 Millionen Euro allein in Deutschland in die Luft gejagt werden?

Der Feinstaubanteil steigt dann explosionsartig an. Fast 5.000 Tonnen an Feinstaub sind es jährlich, die durch das Abbrennen von Feuerwerkskörpern frei werden. So zeigt das Umweltbundesamt in einer Studie, dass eine Silvesternacht 17 Prozent der Menge an Feinstaub produziert, die jährlich durch den Straßenverkehr verursacht wird! An keinem anderen Tag im Jahr ist die Feinstaubbelastung so hoch wie zum Jahreswechsel.

Durch die EU-Kommission wurden Grenzwerte für Feinstaub verbindlich für alle Mitgliedstaaten festgelegt. Seit Januar 2005 darf ein Tagesmittelwert von 50 μg/m³ nicht öfter als an 35 Tagen im Jahr überschritten werden. Gleich mit Jahresbeginn haben wir schon einen Überschreitungstag durch das Abbrennen von Feuerwerkskörpern verbraucht.

Auch Lärm, der durch Böller und Raketen ausgeht, ist ein erstzunehmendes Problem. Silvesterknaller können in unmittelbarer Nähe bis zu 150 Dezibel (dB) erreichen. Das ist vergleichbar mit dem Start eines Düsenfliegers. Aber auch von Feuerwerkskörpern, die nur zischen, geht eine Lautstärke bis zu 120 dB aus – das ist so laut wie ein Presslufthammer. Bereits 85 dB können bei dauerhafter Beschallung gehörschädigend sein. 120 Dezibel sind die Schmerzschwelle und ab 135 dB muss man schon bei einmaliger Einwirkung mit ernsten Folgen rechnen. Lärm ist nicht nur für das menschliche Gehör schädlich. Die ungewohnte Knallerei ist ein riesiges Problem für Haus- und wildlebende Tiere.

In allen Schutzgebieten ist das Abfeuern verboten, bspw. im Auwald, an Gewässerufern und in vielen Parks.

Am Neujahrsmorgen sieht die Stadt dann wie eine Müllhalde aus. Etwa 60 bis 75 Prozent der Feuerwerkskörper sind Hüllen, Verpackungen und Konstruktionsteile, die nach dem Abbrennen in der Natur, in Parks, einfach überall in der Stadt herumliegen.

Leider führt auch Bleigießen zu erheblichen negativen Umwelt- und gesundheitlichen Auswirkungen. Durch das Erhitzen wird toxisches Bleioxid freigesetzt, das durch die Atemluft direkt in den Körper gelangt. Werden die Restprodukte nicht ordentlich im Sondermüll in Wertstoffhöfen entsorgt, können Bleireste in die Umwelt entweichen. Es entstehen bleiorganische Verbindungen, die zu den stärksten Umweltgiften zählen. Eine Alternative zum Bleigießen ist das Gießen mit Bienenwachs.

Übrigens kann man schon bei der Silvester-Dekoration auf Kunststoff und giftige Glitzer-Sprays verzichten und auf nachhaltige Materialien und Wiederverwendung Wert legen.

Unser Tipp: Starten Sie umweltfreundlicher und gesünder ins neue Jahr und tun Sie sich oder anderen mit dem eingesparten Geld etwas Gutes.

--

Quelle: Zum Jahreswechsel: Wenn die Luft "zum Schneiden" ist, Umweltbundesamt, Dezember 2017


zurück ...
nach oben

Bereits 11.589 Unterschriften für mehr Grün in Leipzig!

Stopp! Jetzt Appell unterschreiben

BITTE UNTERSTÜTZEN SIE UNS! JETZT!

Rund 1.200 Mitglieder und SpenderInnen sichern unsere Existenz und stärken unser umweltpolitisches Gewicht. Unterstützen auch Sie unser Engagement für den Umweltschutz und für Leipzig.

Mitglied werden

Online spenden

Förderspende

 

 


ANSPRECHPARTNERIN

Friederike Lägel
Umweltpolitische Arbeit
Tel. 0341-3065-370

Kampagne "Mehr Bäume für Leipzig"

Baumkampagne

BITTE SPENDEN SIE JETZT!

BITTE SPENDEN SIE JETZT! Wir brauchen dringend Ihre finanzielle Unterstützung für unsere umweltpolitische Arbeit. Für die Erarbeitung von fachlichen Stellungnahmen, Aufklärungs- und Öffentlichkeitsarbeit benötigen wir ihre Spende. Auch, um rechtzeitig Rechtsmittel einlegen zu können: z.B. um gegen Baumfällungen vorgehen zu können:

Bankverbindung:

Ökolöwe - Umweltbund Leipzig e.V.

GLS Gemeinschaftsbank eG

IBAN: DE46 4306 0967 0020 4214 00

BIC: GENODEM1GLS

Als gemeinnützig anerkannter Naturschutzverein, stellen wir für SPENDEN und Mitgliedsbeiträge entsprechende Zuwendungsbescheinigungen aus!

NEWSLETTER

bestellen

abbestellen

Ihre Daten werden über eine sichere SSL-Verbindung übertragen.

Ihre Daten werden über eine sichere SSL-Verbindung übertragen.