Schriftgrösse A A
Ökolöwe - Umweltbund Leipzig e.V.
12.04.2017 (aktualisiert am 09.05.2017)

Wie wäre es mit einem Baum für jeden Heizpilz?

Wie wäre es mit einem Baum für jeden Heizpilz? Grüne und Linke engagieren sich für ein Verbot von Heizpilzen. Bemerkenswert war dazu die Reaktion von Dehoga-Chef Holm Retsch. Der behauptet, dass Heizpilze nicht zum Klimawandel beitragen. Das sehen wir anders: Heizpilze sind echte Giftpilze und haben einen Einfluss auf das Klima. Der Dehoga-Chef vergisst zudem bei seiner Kosten-Nutzen-Rechnung einen Punkt: Der Kneipenbetreiber spart, indem er die Strahler aufstellt, ohne für den Schaden an unserer Umwelt aufzukommen. Die Kosten trägt die  Allgemeinheit.

Wissenschaftler gehen davon aus, dass sich die tatsächlichen Kosten einer Tonne CO2  auf ca. 207 Euro belaufen. Retsch rechnet mit zwei Tonnen CO2 pro Heizstrahler und Jahr. Alle 500 Leipziger Heizstrahler kosten die Allgemeinheit damit etwa 207.000 Euro jährlich.

Der Ökolöwe unterstützt ein Verbot von Heizpilzen. Falls ein Verbot nicht durchzusetzen ist, sollten die Kneipenbesitzer fairerweise die Kosten für die Schäden an der Umwelt kompensieren. Der Ökolöwe schlägt vor, dass sie sich dann an der Aktion 'Baumstarke Stadt' beteiligen und pro Heizpilz und Jahr der Stadt einen Baum spendieren. So würde die CO2-Bilanz vor Ort ausgeglichen und die Stadt wird gleichzeitig grüner und attraktiver für die Leipziger und ihre Gäste.

 

Quellen:

  • Moore, F. & Diaz, D. (2015): Temperature impacts on economic growth warrant stringent mitigation policy. In: Nature Climate Change. Online herausgegeben am 15. Januar 2015
  • http://news.stanford.edu/2015/01/12/emissions-social-costs-011215/
  • Studie zur Wirtschaftlichkeit von Heizpilzen des UBA: http://www.umweltbundesamt.de/sites/default/files/medien/publikation/long/3735.pdf
Unsere umweltpolitische Arbeit finanzieren wir ausschließlich durch Spenden und Mitgliedsbeiträge. Wenn Ihnen die Themen Umweltpolitik und Naturschutz wichtig sind, helfen Sie unserem Team "Umweltpolitik und Naturschutz" mit einer regelmäßigen Förderspende. Schon 5 Euro monatlich stärken unsere Arbeit. Herzlichen Dank!

regelmäßige Förderspende


zurück ...
nach oben

BITTE UNTERSTÜTZEN SIE UNS! JETZT!

Über 1.000 Mitglieder und SpenderInnen sichern unsere Existenz und stärken unser umweltpolitisches Gewicht. Unterstützen auch Sie unser Engagement für den Umweltschutz und für Leipzig.

Mitglied werden

Online spenden

Förderspende

 

 

Bereits 7003 Unterschriften für mehr Grün in Leipzig!

Stopp! Jetzt Appell unterschreiben

ANSPRECHPARTNERIN

Anja Werner
Umweltpolitische Arbeit
Tel. 0341-3065-370

Kampagne "Mehr Bäume für Leipzig"

Baumkampagne

BITTE SPENDEN SIE JETZT!

BITTE SPENDEN SIE JETZT! Wir brauchen dringend Ihre finanzielle Unterstützung für unsere umweltpolitische Arbeit. Für die Erarbeitung von fachlichen Stellungnahmen, Aufklärungs- und Öffentlichkeitsarbeit benötigen wir ihre Spende. Auch, um rechtzeitig Rechtsmittel einlegen zu können: z.B. um gegen Baumfällungen vorgehen zu können:

Bankverbindung:

Ökolöwe - Umweltbund Leipzig e.V.

GLS Gemeinschaftsbank eG

IBAN: DE46 4306 0967 0020 4214 00

BIC: GENODEM1GLS

Als gemeinnützig anerkannter Naturschutzverein, stellen wir für SPENDEN und Mitgliedsbeiträge entsprechende Zuwendungsbescheinigungen aus!

NEWSLETTER

bestellen

abbestellen

Ihre Daten werden über eine sichere SSL-Verbindung übertragen.

Ihre Daten werden über eine sichere SSL-Verbindung übertragen.