Schriftgrösse A A
Ökolöwe - Umweltbund Leipzig e.V.
17.02.2017 (aktualisiert am 17.02.2017)

17.02.2017_PM_Unzureichende Kompensation bei Schulneubau

Mindestens 51 Bäume sollen neuer Grundschule weichen – zu wenig werden neu gepflanzt


Für den Bau einer neuen Grundschule am Addis-Abeba-Platz sollen bis Ende des Monats mindestens 51 Alt- und Jungbäume gefällt oder entfernt werden. "Dabei ist es um die Kompensation schlecht bestellt", so Anja Werner vom Ökolöwe - Umweltbund Leipzig e.V.

Von den Jungbäumen sollen lediglich 22 gespendete umgesetzt werden. Die Zukunft der übrigen neu gepflanzten Bäume ist ungewiss. "Das ist nicht akzeptabel, denn diese Bäume wurden gepflanzt, um das Ziel der Luftreinhaltung zu erfüllen und gesunde Atemluft für die Leipziger zu garantieren", sagt Werner. Hinzu kommt, dass die für die Fällung von 29 Altbäumen vorgesehenen 30 Ersatzbäume in ihrer Zahl viel zu gering sind. "Ein neu gepflanzter, junger Baum kann schon allein was die Umwandlung von CO2 angeht, niemals mit einem über viele Jahre gewachsenen mithalten."

Der Ökolöwe fordert eine klare Strategie, wie zukünftig mit dem Verlust von Grün in Leipzig umgegangen werden soll. Mit der stadteigenen Kampagne 'Leipzig Klimabewusst' muss sich auch das Handeln der Stadtverwaltung ändern. "Die Kosten für die Umsetzung und angemessene Kompensation aller Bäume müssen bei Bauprojekten künftig mit einkalkuliert und die CO2-Leistung der Bäume vollständig ausgeglichen werden", sagt Werner. Solche Ziele sollte sich Leipzig setzen, wenn die Stadt lebenswert bleiben will und die Luft sauberer werden soll.

Der Ökolöwe sieht in dem Schulneubau allerdings auch eine Chance: "Wir hoffen, dass der Neubau entsprechend der Leipziger Gründachstrategie ein grünes Dach und eine begrünte Fassade bekommt", so Werner abschließend.

PM_Unzureichende Kompensation bei Schulneubau PM_Unzureichende Kompensation bei Schulneubau (102 kB)


zurück ...
nach oben

BITTE UNTERSTÜTZEN SIE UNS! JETZT!

Rund 1.200 Mitglieder und SpenderInnen sichern unsere Existenz und stärken unser umweltpolitisches Gewicht. Unterstützen auch Sie unser Engagement für den Umweltschutz und für Leipzig.

Mitglied werden

Online spenden

Jetzt Akku laden und den Ökolöwen mit Ihrer regelmäßigen Förderspende unterstützen!

Akku laden - Förderspender/in werden

ANSPRECHPARTNERIN

Christiane Naumann

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Tel. 0341-3065-185

NEWSLETTER

bestellen

abbestellen

Bestens informiert mit der Löwenpost

Abonnieren Sie kostenfrei die Löwenpost, unser Rundschreiben für Mitglieder, FörderInnen und Interessierte. Sie bietet aktuelle, kurze Informationen aus unseren Projekten, Aktionen sowie Neuigkeiten und Hintergründe. Abonnieren.