Schriftgrösse A A
Ökolöwe - Umweltbund Leipzig e.V.
02.06.2016 (aktualisiert am 04.07.2016)

Mithelfen beim praktischen Naturschutz vom 18. bis 23. Juni

Mithelfen beim praktischen Naturschutz vom 18. bis 23. Juni

Wiesenmahdlehrgang für Interessierte


Für die Frühjahrsmahd der Streuobstwiese Leutzsch suchen wir HelferInnen, die beim praktischen Naturschutz mit anpacken möchten. Ehemals für einen Parkplatz vorgesehen, wird die knapp 7.000 m² große städtische Brache vom Ökolöwen seit 2009 zur artenreichen Streuobstwiese entwickelt.

Vom 18. bis einschließlich 23. Juni mähen wir im Rahmen von "Streuobstwiesen wecken" die Wiese in der Silcherstraße, Leipzig-Leutzsch.

Am 18. Juni findet dort von 9 bis 14 Uhr ein einführender Wiesenmahdlehrgang statt, für alle die lernen wollen, wie man die Sense richtig schwingt.

Vom 20. bis 22. Juni jeweils von 9 bis 15 Uhr wird die Mahd fortgesetzt. Dort kann jeder auch ohne Vorkenntnisse mithelfen.

Am 23. Juni wird das Mahdguts abtransportiert. Dafür wird von 7 bis 12 Uhr ein Container beladen.

-> Zu allen fünf Terminen sind freiwillige Helferinnen und Helfer herzlich willkommen.

Die Wiese befindet sich in der Silcherstraße in Leipzig-Leutzsch. Der Eingang liegt rechts direkt vor der Kleingartenanlage "Weinberggärten". Gut erreichbar von der Haltestelle "Rathaus Leutzsch" (Tram Linie 7) oder über die S-Bahn Haltestelle "Leutzsch" (S1). Unten findet sich eine Anfahrtsskizze zur Streuobstwiese an den Weinberggärten.

Bitte an Verpflegung, feste Schuhe und geeignete Kleidung denken. Wer eine eigene Handsense besitzt, kann diese gerne mitbringen. Einige Sensen, Harken und Rechen stellen wir zur Verfügung. Jeder, der keine der frisch gedengelten Sensen schwingen möchte, kann selbstverständlich gern auch zum Rechen greifen.
Um etwas zu planen und den Einsatz koordinieren zu können, bitten wir euch um eine kurze Anmeldung idealerweise per E-Mail oder Telefon (0341-3065-370). Terminänderungen, wegen beispielsweise unpassendem Wetter, geben wir hier auf der Homepage und per Rundmail bekannt.

Streuobstwiesen zählen nach dem sächsischen Naturschutzgesetz zu den besonders geschützten Biotopen. Sie sind ein wichtiger Nahrungs- und Brutplatz sowie Lebensraum für zahlreiche Tier- und Pflanzenarten. Um den Artenreichtum auf der Wiese zu erhalten, wird zweimal jährlich durch Handsensen gemäht.

An den Mahd-Tagen sind wir direkt auf der Streuobstwiese unter 0151-26946125 erreichbar.

Lageplan Lageplan (806 kB)


zurück ...
nach oben

BITTE UNTERSTÜTZEN SIE UNS! JETZT!

Rund 1.200 Mitglieder und SpenderInnen sichern unsere Existenz und stärken unser umweltpolitisches Gewicht. Unterstützen auch Sie unser Engagement für den Umweltschutz und für Leipzig.

Mitglied werden

Online spenden

Förderspende

 

 

Mehr Grün für Leipzig: Jetzt Appell unterschreiben!

Stopp! Jetzt Appell unterschreiben

Wiesen wecken - BaumpatIn werden

Wiesen wecken

Unsere Bäume sind gezählt!

Die gemeinnützige Organisation I plant a Tree aus Halle/Saale will dafür sorgen, dass so viele Bäume wie möglich gepflanzt werden, um Luft- und Umweltverschmutzung aufzuhalten. Wer einen Baum in die Erde setzt, kann ihn auf der Homepage der Internet-Förster registrieren lassen. Wie viele Baumpflanzungen der Ökolöwe durch Ihre Spenden veranlassen konnte und wie viel Kohlendioxid diese Bäume gebunden haben, erfahren Sie hier:

NEWSLETTER

bestellen

abbestellen

Ihre Daten werden über eine sichere SSL-Verbindung übertragen.

Ihre Daten werden über eine sichere SSL-Verbindung übertragen.

Literaturempfehlung aus der Umweltbibliothek