Bernhard-Göring-Straße wird Tempo 30 Zone

Bernhard-Göring-Straße wird Tempo-30-Zone

Lange haben wir Ökolöwen dafür gekämpft, nun ist es bald soweit: Die Bernhard-Göring-Straße und die Kurt-Masur-Schule bekommen Tempo 30.

Bernhard-Göring-Straße in Leipzig
Bernhard-Göring-Straße in Leipzig (Foto: André L. CC BY 3.0)

Kurt-Masur-Schule bekommt kurzfristig Tempo 30

Die Initiative des Ökolöwen Tempo 30 vor Schulen und Kitas nimmt erfreulicherweise weiter Fahrt auf. Im letzten Jahr konnten 23 neue Tempo-30-Strecken realisiert werden. Mit Stand August 2018 stehen nunmehr vor über 60 Einrichtungen Tempo-30-Schilder. Die Kurt-Masur-Schule (3. Grundschule) gehörte bisher leider nicht dazu.

Wir Ökolöwen haben den Protest der Eltern der Kurt-Masur-Schule für Tempo 30 unterstützt - mit Erfolg. Die Verwaltung hat nun zugesichert noch 2018 eine Tempo 30 Strecke auf der Bernhard-Göring-Straße im Bereich der Schule einzurichten.

Eine kurze Tempo-30-Strecke vor der Schule ist jedoch nicht genug. Die Bernhard-Göring-Straße sollte in Gänze in die bestehende Tempo-30-Zone eingebunden sein, um die Straße vom Kfz-Durchgangsverkehr zu entlasten. Das fordern wir Ökolöwen seit vielen, vielen Jahren. So entstünde ein großes verkehrsberuhigtes Wohngebiet zwischen Karl-Liebknecht-Straße und Arthur-Hoffmann-Straße.

Tempo-30-Zone Bernhard-Göring-Straße kommt!

Eine Anfrage der SPD-Fraktion im September 2018 hat nun erfreuliche Neuigkeiten zu Tage gefördert. Die Straßenverkehrsbehörde hat endlich die Tempo-30-Zone angeordnet. Im Wortlaut klingt das so:

"...Im Ergebnis wurde zwischenzeitlich u.a. die Bernhard-Göring-Straße im Abschnitt zwischen Kurt-Eisner-Straße und Wiedebachplatz in eine Tempo-30-Zonenregelung einbezogen."...

"Damit verbunden wurde auch der ruhende Verkehr neu geregelt und in der Bernhard-Göring-Straße alternierend das Senkrechtparken angeordnet. Die dadurch entstehenden beengten Fahrbahnverhältnisse unterstützen die in Wohngebieten gewünschte Verkehrsberuhigung, vermindern den Durchgangsverkehr und senken das Geschwindigkeitsniveau."...

"Da es sich um die Einrichtung einer großen Tempo-30-Zone mit mehreren Straßenzügen handelt, ist deren Umsetzung hinsichtlich der Kosten und der Arbeitsleistung mit hohem Aufwand verbunden. Unter anderem werden dabei Vorfahrtsregelungen und eine Einbahnstraßenregelung aufgehoben, was nur mit großem Aufwand an Demarkierung bzw. Markierung umgesetzt werden kann. Außerdem wird zur Ordnung des ruhenden Verkehrs die Markierung eine große Menge an Sperrflächen notwendig."...

"In Abhängigkeit der für die Umsetzung von Tempo 30-Zonen zur Verfügung stehenden Haushaltmittel kann die Realisierung der Anordnung frühestens voraussichtlich im II. Quartal 2019 eingeordnet werden."  

Bernhard-Göring-Straße stadteinwärts für Radverkehr öffnen!

Fahrrad-Demo 2012 von ÖKOLÖWE und ADFC. Eine Forderung: Bernhard-Göring-Straße für Radverkehr öffnen!

Den Bereich der Bernhard-Göring-Straße, von der Kurt-Eisner-Straße stadteinwärts, blendet die Stadtverwaltung demnach leider weiterhin aus. Hier wird der Kfz-Durchgangsverkehr auch nach 2019 auf einer zweispurigen Einbahnstraße mitten durch das Wohngebiet geschleust. Das ist eine völlig anachronistische Regelung. Sie ist nicht nur gefährlich sondern verhindert auch, dass man auf der Bernhard-Göring-Straße mit dem Rad von Connewitz bis direkt ins Stadtzentrum fahren kann.

Für diese ideale Radverbindung und eine effektive Verkehrsberuhigung im Wohngebiet, wäre auch hier eine Tempo-30-Zone und ein beidseitiger Radverkehr die beste Lösung. Zusätzlich muss die Arthur-Hoffmann-Straße am Bayrischen Bahnhof in stadtauswärtige Richtung geöffnet werden, damit der Kfz-Durchgangsverkehr nicht direkt ins Wohngebiet geleitet wird.

Es heißt also: Weiter dran bleiben!  

Zurück