Mit Bio-Baum durch die Weihnachtszeit

Mit Bio-Baum durch die Weihnachtszeit

Die Umweltbilanz von herkömmlichen Weihnachtsbäumen ist wenig feierlich. Wir stellen Dir Alternativen zum gespritzten Weihnachtsbaum vor und vergleichen sie im Nachhaltigkeits-Check.

Weihnachtsbaum

Der herkömmliche Weihnachtsbaum: Chemie-Cocktail im Wohnzimmer

Knapp 30 Millionen Weihnachtsbäume stehen Jahr für Jahr in deutschen Wohnzimmern. Weit mehr als 90 Prozent dieser Nadelbäume stammen von intensiv bewirtschafteten Monokultur-Plantagen. Wo Bäume dicht an dicht hochgezüchtet werden, lassen Krankheiten und Schadinsekten nicht lange auf sich warten. Deshalb begleitet ein Pestizidcocktail aus Insekten-, Pilz- und Unkrautvernichtungsmitteln, Mineraldünger und weiteren giftigen Chemikalien die Bäume durch die 8-12 Jahre, die sie durchschnittlich bis zur Fällung heranwachsen. Die Giftstoffe landen im Boden, im Grundwasser und - auf den Nadeln haftend - bei uns daheim. Bei zwei von vier konventionellen Weihnachtsbäumen sind gefährliche Pestizide nachweisbar.

Die wenigsten Weihnachtsbäume stammen zudem aus regionalem Anbau. Oft werden sie hunderte Kilometer durchs Land gefahren. Mehr als 2 Millionen Weihnachtsbäume werden aus dem Ausland importiert und schmälern die Nachhaltigkeitsbilanz unserer nadeligen Freunde zusätzlich.

Künstlicher Baum, Bio-Weihnachtsbaum, Topfbaum & Co im Nachhaltigkeits-Check

Vogelfutter am Tannenbaum
Vogelfutter am Baum im Kiez freut Mensch und Meise

Da ein Plastikbaum den alljährlichen Tod eines lebendigen Baums verhindert, kann er durchaus eine nachhaltige Alternative darstellen. Allerdings wird der Durchschnitts-Plastikbaum schon nach sechs Jahren ausgemustert: ganze zehn Jahre vor seinem Ökobilanz-Ausgleich. Eine Kunststoff-Tanne wird in der Regel in Fernost produziert. Der lange Transportweg mittels Containerschiff sorgt unter anderem für einen großen ökologischen Fußabdruck. 48,3 Kilogramm CO2 entstehen durch eine einzige Plastiktanne. Entsorgung und Baumschmuck sind dabei noch nicht einberechnet.

Weihnachten ohne eigenen Baum ist unvorstellbar? Dann ist ein giftfrei aufgewachsener Bio-Weihnachtsbaum ein guter Kompromiss. Beikräuter werden im ökologischen Anbau nicht durch Gifte, sondern durch Mahd oder Beweidung mit Shropshire-Schafen minimiert. Statt Kunstdünger kommen im Bio-Anbau organische Düngemittel, wie Kompost oder Klee-Pellets, zum Einsatz. Folgende Siegel garantieren, dass der Weihnachtsbaum aus einem ökologisch wirtschaftenden Landwirtschaftsbetrieb stammt: Bioland, Naturland, Demeter und das EU-Bio-Siegel.

Das Fair Tree-Siegel weist darauf hin, dass der Weihnachtsbaum unter fairen Bedingungen für Mensch und Umwelt produziert wurde. 80 Prozent der in Deutschland verkauften Weihnachtsbäume sind Nordmanntannen. Die meisten der Bäume wachsen mittlerweile in Deutschland auf, haben ihren Ursprung allerdings fast immer in Georgien. Dort werden Millionen von Zapfen gepflückt, aus denen später stattliche Nordmanntannen heranwachsen. In 30 Metern Höhe müssen die Zapfenpflücker:innen unter teils abenteuerlichen Bedingungen für wenig Geld das Weihnachtsbaum-Saatgut ernten. Das Fair Tree-Siegel bescheinigt einen angemessenen Lohn, professionelle Arbeitsschutzbedingungen und ein nachhaltiges, umweltgerechtes Aufwachsen des Baumes.

Ein Weihnachtsbaum aus einem Forstbetrieb kann ebenfalls "bio" sein, darf sich allerdings nicht so nennen. In der EU-Öko-Verordnung wir der Wald nicht berücksichtigt. Naturland und FSC sind die beiden Organisationen, die Wald offiziell nach ökologischen Richtlinien zertifizieren dürfen. Bescheinigen sie, dass der "Weihnachtsbaum aus nachhaltiger Erzeugung" stammt, ist er giftfrei aufgewachsen. Vielen Forstbetrieben fehlt eine Zertifizierung. Hier kann persönliches Nachfragen klären, wie die Nadelbäume gedüngt und gepflegt werden.

Der Staatsbetrieb Sachsenforst bietet am 19.12.2021 das Selberschlagen eines Baums in den Weihnachtsbaumkulturen Böhlen und Großpösna an. Alle Informationen dazu sind auf der Sachsenforst-Webseite nachzulesen.

Vogelfutter mit einem Bändchen zu versehen und an einen Nadelbaum im Kiez zu hängen, ist ein nachhaltiger Kompromiss zwischen dem eigenen Weihnachtsbaum und gar keinem Baum. Bei weihnachtlichen Spaziergängen kann der auserkorene Baum regelmäßig besucht werden.

Weihnachtsbaum im Topf
Weihnachtsbaum im Topf - eine gute Idee mit Tücken

Einen bewurzelten Baum im Topf zu kaufen, um ihn dann nach der Weihnachtszeit auszupflanzen, ist auf den ersten Blick eine gute Idee. Eine Frage sollte sich dabei vorab gestellt werden: Gibt es ein Privatgrundstück, wo der Baum gute Bedingungen und langfristig genug Platz vorfindet, um in den kommenden Jahrzehnten viele Meter hoch zu wachsen? Vom Topf in den Park oder Stadtwald umziehen, können die Nadelbäume nicht. Sie werden dort umgehend entfernt.

Ein geeignetes Plätzchen für die Weihnachtstanne zu finden, ist schwierig. Noch problematischer ist es, sie eingepflanzt am Leben zu halten. Der Temperaturunterschied zwischen dem beheizten Wohnzimmer und der Winterlandschaft draußen ist so groß, dass die Bäume einen abrupten Umzug nur selten überleben. Daher sollte der Baum nur wenige Tage im Zimmer stehen und dann am besten stundenweise an die Rückkehr in die Kälte gewöhnt werden. Bäume, die bereits im Topf herangewachsen sind, haben übrigens bessere Chancen langfristig zu überleben. Werden die Tannen zum Verkauf ausgegraben und getopft, kommt es oft zu starken Einkürzungen der Wurzeln. Ein Umstand, der die Bäume schwächt.

Das zusätzliche Gewicht des Baumsubstrats schlägt beim Transport zu Buche. Kommt der getopfte Weihnachtsbaum nicht aus der Region, verschlechtert ein langer Anfahrtsweg seine CO2-Bilanz stark.

Einen lebenden Weihnachtsbaum mieten

Das Herbarium und der Auengarten in Leipzig bieten 2021 erstmals den Service an, einen bei ihnen gekauften getopften Weihnachtsbaum zurückzunehmen und ein Jahr lang, bis zum nächsten Weihnachtsfest, zu pflegen. Alternativ können die Bäume auch zum Einpflanzen durch die Profis zurückgebracht werden. Eine Waldfläche, wo sie im Frühjahr gepflanzt werden und die nächsten 50 Jahre wachsen können, ist bereits reserviert. Die dritte Möglichkeit ist, den Baum selbst als Topfkultur zu pflegen und im nächsten Jahr wieder als Weihnachtsbaum ins Wohnzimmer zu holen. Für diese Variante wird zusätzlich zum Baum ein Set aus großem Kübel und torffreiem Substrat angeboten. Mit dieser Ausstattung kann der Tannenbaum im Frühling umgetopft werden und hat beste Bedingungen, um gut übers Jahr zu kommen.

Verkaufsstellen für Bio-Weihnachtsbäume in Leipzig

Leipzig Süd

Bioland Gärtnerei Auengarten, An der Mühlpleiße 6, Dölitz: regionale Bio-Weihnachtsbäume aus 01774 Klingenberg / Pretzschendorf im Ost-Erzgebirge und 51766 Engelskirchen

Sortiment: getopfte Bäume von der Blu Kräutergärtnerei, Fichten und Nordmann-Tannen, Korea-Tannen, Nordmann-Tannen im Topf gewachsen – für mehrfache Verwendung oder zum Auspflanzen, charmante Bioheld–Nordmann-Tannen zum halben Preis

Verkauf: 26.11.–23.12., Freitag und Samstag von 11-19 Uhr; Mittwoch, Donnerstag und Sonntag, 11-17 Uhr

Service: Getopfte Bäume können zurückgebracht und bis zur nächsten Weihnachtszeit in Pflege gegeben werden./ Die Bäume werden in Baumwollnetzen verpackt./ Eine Lieferung - auch per Lastend - ist möglich.

Leipzig Nord

Hellweg Bau- & Gartenmarkt in Lützschena Stahmeln (Leipzig Nord-West), Hallesche Str. 214: Bio-Nordmanntannen, Zertifikat: Naturland

Bauhaus AG, Handelsstraße 3: 25 Bio-zertifizierte Nordmanntannen, Herkunft: 57482 Wenden und/oder Volker Grüber aus 58553 Halver

Leipzig Ost

Im Leipziger Osten ist uns leider kein:e Bio-Weihnachtsbaum-Händler:in bekannt. Du weißt, wo es dort ökologische Bäume gibt? Schreib uns gern eine Mail an gruenestadt@oekoloewe.de. Wir werden die Informationen dann umgehend ergänzen.

Leipzig West

Toom Baumarkt, Gießerstr.37 , Plagwitz: Nordmanntannen mit Bio- & Fair Tree - Siegel

Herbarium Leipzig/ Westwerk Leipzig, Karl-Heine-Str.85-93, Plagwitz: Bio-Nordmann- & Küstentannen, Fichten, Kiefern

Verkauf : 26.11.-23.12.2021, Dienstag bis Sonntag 14-19 Uhr

Service: Getopfte Bäume können zurückgebracht und bis zur nächsten Weihnachtszeit in Pflege gegeben werden./ Die Bäume werden in Baumwollnetzen verpackt./ Eine Lieferung - auch per Lastend - ist möglich.

ernte mich, Baumausgabe nach Vorbestellung: 18.12.2021, Samstagsmarkt in der Markranstädter Straße 8, Bio-Nordmanntannen verschiedener Kategorien/ Der Wunschbaum muss bis 15.12. per Mail an info@erntemich.de bestellt werden.

Zurück