DLU: Sensenworkshop im Stadtgarten Connewitz

Schmetterlinge, Käfer, Hummeln und andere Bestäuber sind auf artenreiche Blühwiesen angewiesen. Dort finden sie ausreichend Nektar und Pollen. Wiesen mit langen Gräsern und Wildkräutern sind zudem ein Lebensraum für viele weitere Tierarten. In der Bewirtschaftung stellen uns diese Flächen allerdings vor besondere Herausforderungen, wenn sie wenigstens einmal im Jahr gekürzt werden müssen. Das Sensen ist eine sehr naturnahe Bewirtschaftungsmethode. Doch nicht jede:r ist mit dem Handwerk des Sensens vertraut.

Genau darum soll es im Workshop mit Sensenlehrer Ekkehard Unger im Stadtgarten Connewitz gehen. Folgende Inhalte werden in dem Kurs vermittelt: anatomisch korrekte Mähtechnik, Einstellen der Sense, ein Überblick zum Sensenmähen in den Kulturen und eine Einweisung in die Techniken des Dengelns. Außerdem wollen wir darüber ins Gespräch kommen, was mit dem Mahdgut sinnvollerweise passieren kann. Sämtliches Material wird gestellt, allerdings kann auch die eigene Sense mitgebracht werden, um vor Ort zu klären, inwieweit die Sense etwas taugt oder was sich an ihr verbessern ließe.

Der Unkostenbeitrag beträgt 50 € (Ökolöwen-Mitglieder 40 €).

Der Kurs ist auf zehn Personen begrenzt und findet nur bei einer Mindestteilnehmer:innenzahl von fünf Personen statt. Daher bitten wir um Anmeldung über das nachfolgende Formular. Eine Teilnahme am Kurs ist gesichert, wenn Du eine Bestätigung von uns erhalten hast.

Während des Kurses sind die aktuellen Bestimmungen der Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung zu berücksichtigen.

Bitte hier anmelden:

Vielen Dank für Deine Anmeldung!

Einverständniserklärung*

Hier findest Du unsere Datenschutzerklärung.

Bitte rechnen Sie 3 plus 3.

Zurück