Schriftgrösse A A
Ökolöwe - Umweltbund Leipzig e.V.
26.10.2017 (aktualisiert am 27.10.2017)

Leipzig erstellt Mobilitätsstrategie 2030

Leipzig erstellt Mobilitätsstrategie 2030

Ökolöwe prüft Szenarien auf Nachhaltigkeit


Die Stadt Leipzig erarbeitet aktuell eine Strategie, für die Mobilität von morgen. Diese Strategie bestimmt den Weg, wie die beschlossenen Ziele des Stadtentwicklungsplans (STEP) Verkehr und Öffentlicher Raum konkret verwirklicht werden sollen.


Ein wesentliches Ziel ist die Steigerung des Anteils umweltfreundlicher Verkehrsarten auf 70 Prozent. Nur so kann es gelingen, die Belastung durch den Autoverkehr, trotz des enormen Bevölkerungswachstums in etwa auf heutigem Niveau zu halten.

Sechs Szenarien stehen zur Diskussion

Fachleute der Verwaltung haben den Verkehr in der Stadt in den letzten Monaten analysiert, Prognosen abgeglichen und verschiedene Modelle durchgerechnet. Nun werden sechs auf fachlich-wissenschaftlicher Basis erarbeitete Szenarien dem Stadtrat, der Öffentlichkeit und Verbänden wie dem Ökolöwen zur Diskussion übergeben.

Sechs Szenarien für die Mobilitätstrategie 2030 der Stadt Leipzig

Die sechs Szenarien im Überblick. Szenarios, die den Ausbau des Autoverkehrs beeinhalteten, wurden verworfen, da sie u.a. zur weiteren Überschreitung von Grenzwerten für Luftverschmutzung und damit zu Fahrverboten führen würden. (Grafik und Anrissbild: Stadt Leipzig)

Die detaillierte Übersicht: Informationsvorlage Mobilitätsstrategie 2030  

Stadtrat entscheidet im Frühjahr 2018

Nach der öffentlichen Diskussion soll im Frühjahr 2018 der Stadtrat über ein Vorzugsszenario entscheiden. Dieses wird die Grundlage der Maßnahmenplanung der Folgejahre und auch der Fortschreibung des Nahverkehrsplans der Stadt Leipzig.

Position des Ökolöwen

Der Ökolöwe begrüßt die mit Zahlen hinterlegte, fachliche Konkretisierung der Ziele des STEP Verkehr und Öffentlicher Raum. Wir werden jetzt die einzelnen Szenarien prüfen. Wir werden insbesondere bewerten, mit welchem Szenario es Leipzig am ehesten schaffen kann, die beschlossene Steigerung des Umweltverbunds, aus ÖPNV, Fuß- und Radverkehr sowie des Carsharings auf 70 Prozent umzusetzen. Ausschließen können wir bereits die beiden sogenannten "Fortführungs-Szenarien". Mit einer Zementierung des status quo kann die Zukunft nicht gestaltet werden.

Für welches Szenario soll sich der Ökolöwe einsetzen? Sie sind gefragt!

Nun ist auch Ihre Meinung gefragt. Für welches der verbleibenden vier Zukunftsszenarien soll sich der Ökolöwe aussprechen? Schreiben Sie uns und bleiben Sie gleichzeitig über Neuigkeiten informiert:

 


Name:


E-Mail:


Mitteilung:







zurück ...
nach oben

Jetzt Akku laden und den Ökolöwen mit Ihrer regelmäßigen Förderspende unterstützen!

Jetzt Akku laden und den Ökolöwen mit Ihrer regelmäßigen Förderspende unterstützen!

ANSPRECHPARTNER

Tino Supplies

Matthias Uhlig

Nachhaltige Mobilität

Tel. 0341-3065-171

Zukunftsplan für den Nahverkehr

Tempo 30 vor Kitas und Schulen

PROJEKT MACHS LEISER

NEWSLETTER

bestellen

abbestellen

Spendenkonto

Ökolöwe - Umweltbund Leipzig e.V.
GLS Gemeinschaftsbank eG
IBAN: DE46 4306 0967 0020 4214 00
BIC: GENODEM1GLS
Zweck: Spende Mobilität

Für Spendenquittung bitte Briefpostadresse angeben.