Schriftgrösse A A
Ökolöwe - Umweltbund Leipzig e.V.
13.06.2017 (aktualisiert am 14.06.2017)

ERFOLG: Karl-Heine-Straße bekommt Radfahrstreifen und eine zusätzliche Straßenbahnhaltestelle

ERFOLG: Karl-Heine-Straße bekommt Radfahrstreifen und eine zusätzliche Straßenbahnhaltestelle

Die Karl-Heine-Straße wird ab September im Abschnitt zwischen Plagwitzer Brücke und Erich-Zeigner-Allee ausgebaut. Stadt und LVB stellten nun die Pläne vor. Unsere Forderungen nach einer zusätzlichen Straßenbahnhaltestelle und einem sicheren Radweg werden umgesetzt.

Neue Haltestelle auf Höhe Alte Straße

Für den aktuellen Bauabschnitt der Karl-Heine-Straße östlich der Erich-Zeigner-Allee war seit je her eine neue Straßenbahnhaltestelle der Linie 14 im Gespräch. Diese hätte schon seit vielen Jahren in Betrieb sein müssen, bereits als dort noch die Erziehungswissenschaftliche Fakultät residierte. In dem ehemaligen Uni-Gebäude entsteht nun ein neues Gymnasium – Fertigstellung ein Jahr nach dem Straßenbau. Die Schüler werden zukünftig einen direkten Zugang zum Nahverkehr bekommen. Gleiches gilt für die vielen Anwohner in diesem Abschnitt der Karl-Heine-Straße.

Im Windschatten der Streckensperrung während der Bauzeit wird auch die Haltestelle Marschnerstraße auf Vordermann gebracht. Direkt nach Fertigstellung der Baumaßnahme im Jahr 2019 muss der Takt der Straßenbahn von heute 15 auf 10 Minuten verdichtet werden, fordert der Ökolöwe. Die 14 ist die letzte Straßenbahnlinie in Leipzig, die noch nicht mal alle 10 Minuten fährt!

Karl-Heine-Straße bekommt Radfahrstreifen

Für den aktuellen Bauabschnitt wies der Ökolöwe auch auf die gravierenden Sicherheitsmängel der Pläne im Bereich des Radverkehrs hin. Denn statt eines ordentlichen Radweges waren zwischen Kolbestraße und Erich-Zeigner-Allee, ursprünglich nur zwei 1,50 Meter schmale Schutzstreifen geplant. Künftig werden in diesem Bereich viele Kinder und Jugendliche mit dem Rad unterwegs sein, deshalb müssen hier zumindest ausreichend breite Radstreifen markiert werden. Auch dieser Forderung will die Stadtverwaltung nun nachkommen. Zusätzlich wäre es notwendig, dass dieser auch baulich vor dem Zuparken geschützt werden.

Weitere Informationen:

https://www.leipzig.de/umwelt-und-verkehr/unterwegs-in-leipzig/baumassnahme-plagwitzer-bruecke-und-karl-heine-strasse/

Bildquelle: © Leipziger Gruppe  

FörderspenderInnen ermöglichen durch ihre regelmäßige Unterstützung unsere kontinuierliche Arbeit für nachhaltige Mobilität und Stadtentwicklung in Leipzig. Wenn Ihnen dieses Thema wichtig ist, helfen Sie unserem Mobilitäts-Team mit einer regelmäßigen Förderspende. Schon 5 Euro monatlich stärken unsere Arbeit. Herzlichen Dank!

Regelmäßige Förderspende

zurück ...
nach oben

Jetzt Akku laden und den Ökolöwen mit Ihrer regelmäßigen Förderspende unterstützen!

Jetzt Akku laden und den Ökolöwen mit Ihrer regelmäßigen Förderspende unterstützen!

ANSPRECHPARTNER

Tino Supplies

Matthias Uhlig

Nachhaltige Mobilität

Tel. 0341-3065-171

Zukunftsplan für den Nahverkehr

Tempo 30 vor Kitas und Schulen

PROJEKT MACHS LEISER

NEWSLETTER

bestellen

abbestellen

Spendenkonto

Ökolöwe - Umweltbund Leipzig e.V.
GLS Gemeinschaftsbank eG
IBAN: DE46 4306 0967 0020 4214 00
BIC: GENODEM1GLS
Zweck: Spende Mobilität

Für Spendenquittung bitte Briefpostadresse angeben.